Das erste Heimspiel auf der Wilhelmshöhe

Sonntag , 01.09.2019 Anpfiff 10:00

Holsatia im EMTV   –   S.C.Nienstedten                13:0  ( 5:0 )

Nach der ersten Niederlage zur Saisoneröffnung und dem Aus im Pokal ( 1:7 gegen Halstenbek-Rellingen) sollte nun der erste Sieg eingefahren werden. Zu unserer Punktheimspielpremiere gastierte heute die Mannschaft aus Nienstedten auf der Wilhelmshöhe. Gleich vorweg sei gesagt, dass unser Gegner nur mit 9 Mann angereist ist, den größten Respekt an Trainer und Team, dass sie den Weg nach Elmshorn angetreten sind.

Zum Spiel: Nachdem unser Sturmduo in den ersten Minuten noch zwei gute Möglichkeiten ausgelassen hat, eröffnete das Geburtstagskind Noah ( wurde heute 15 !  herzlichen Glückwunsch ) den Torreigen mit seinem Treffer zum 1:0 . Es dauerte dann bis zur 22 Minute, ehe Josiah mit zwei Treffern auf 3:0 stellte. Der Gegner aus Nienstedten hat uns das Leben trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit sichtlich schwer gemacht, unser Spielaufbau teils zu behäbig, teils zu kompliziert. Erst durch einen direkt verwandelter Freistoß von Tim konnte ein weiterer Treffer erzielt werden, kurz darauf gelang wiederum Tim mit einem schönen Distanzschuss das 5:0. Nienstedten bewies Moral und konnte sich ein und das andere Mal geschickt durchs Mittelfeld spielen und hätte kurz vor Ende der ersten Halbzeit nach einem Foul im „sechzehner“ einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, so blieb es zur Halbzeit beim 5:0.

In der zweiten Halbzeit haben wir die uns bietenden Räume besser genutzt. Meist über die rechte Seite rollte nun Angriff für Angriff auf das Nienstedtener Tor zu. Die Folge waren das 6:0 durch Matti, ein „Hammer“ aus 20 Metern nach schöner Ablage von Leon, Leon selbst zum 7:0 und weitere Treffer des Geburtstagskindes Noah zum 8:0 und 9:0. Den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen blieb auch nichts erspart, halb Schuss halb Flanke wurde der Ball von einem Gegenspieler ins eigene Tor gelenkt. Den Schlußpunkt des Spiels setzte mit einem lupenreinen Hattrick unser Josiah. Am Ende hieß es 13:0 für unsere Jungs, wobei der gegnerische Keeper mit einigen guten Paraden eine noch höhere Niederlage zu verhindern wußte.

Nochmals meine Hochachtung vor diesem Gegner, die Jungs haben sich nie aufgegeben und immer noch ein Späßchen  auf den Lippen gehabt. Hut ab ! Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft .

Für uns heisst es als nächstes auf nach APPEN, am Samstag , den 14.09. …..

Erstes Saisonspiel

Sonntag, den 18.08.2019 

RISSENER SV – HOLSATIA im EMTV         6:1 ( 5:1 )

Nach der kurzen dennoch intensiven Vorbereitung sind wir hochmotiviert nach Rissen zum Saisonauftakt gereist. Der Gegner war uns bestens bekannt, in drei vorangegangenes Aufeinandertreffen hatten wir in teils packenden Spielen stets das Nachsehen. Auch in dieser Begegnung sollten wir die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten.

Anpfiff 13:00 , in den ersten Minuten versuchten wir sogleich den Gegner stürmisch unter Druck zu setzen. Beiden Mannschaften war dabei eine gewisse Anfangsnervosität anzumerken. Der Rissener SV kam darauf etwas besser ins Spiel, in der 10 Minute nutzte der Gegner eine Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft und erzielte mit dem ersten Schuss aufs Tor das etwas überraschende 1:0. Nur kurze Zeit später konnte Rissen auf 2:0 erhöhen. Davon unbeeindruckt hat die Antwort nicht lange auf sich warten lassen, nach schönem Hackentrick von Michel war der Weg zum Tor für Leon frei und im Nachschuss gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Im weiteren Verlauf wurde gelaufen, gekämpft und mit allen Mitteln versucht den Ausgleich zu erzielen. Doch Rissen hielt dagegen und konnte nach einem zu leichtem Ballverlust im Spielaufbau mit einem gezielten Flachschuss den alten Abstand wiederherstellen. Der Schock saß wohl noch zu tief, in den darauffolgenden Minuten gelang Rissen mit einem Doppelschlag in der 36 und 38 Minute zwei weitere Treffer zum 4:1 bzw. 5:1.

Halbzeit!

Nach einer kurzen Halbzeitansprache und ein paar Vitaminen ging es nun in die zweite Halbzeit. Und auch wenn der Rückstand schon recht deutlich war, haben wir dennoch eine tolle Moral bewiesen und nicht aufgesteckt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torraumszenen auf beiden Seiten. Die eine oder andere Möglichkeit den Rückstand zu verkürzen wurde jedoch vergeben. Kurz vor Spielende gelang schließlich Rissen mit einem fulminanten Fernschuss ein weiterer Treffer zum 6:1 Endstand.

Fazit: Erstes Saisonspiel, Moral bewiesen, nicht aufgegeben, Lehrgeld bezahlt und leider nur zweiter Sieger,

am nächsten Sonntag POKALSPIEL gegen HR ………Forza auf geht’s